Jamu – Kurkuma Tonic aus Indonesien

jamu

Das gesunde Wundermittel aus Indonesien!

Wir sind nun seit fast drei Monaten auf Bali. Die kulinarisch typischen Gerichte hier sind Nasi Goreng, Gado Gado und die Nudelsuppen, die als fahrende Food-Stände an fast jeder Ecke halten. Doch dann gibt es noch ein Getränk, das man hier in ganz Indonesien immer wieder findet… Jamu … was soviel bedeutet, wie „Kräuter, Wurzeln und Blumen“.

Jamu ist eigentlich der Übergriff für eine traditionelle Medizin in Indonesien. Die Jamu Medizin entstand vor circa 1300 Jahren und ist sehr vom Ayurveda aus Indien beeinflusst. Doch es gibt keine wirklichen Aufzeichnungen, denn die Rezepte werden nur zwischen den Generationen weitergegeben. Auch unterscheiden sich die Zutaten je nachdem wo man sich in Indonesien befindet.

Bei der Jamu-Medizin geht es hauptsächlich darum, dass der Mensch mit seiner Umwelt im Gleichgewicht ist. Auch heute glauben noch viele Menschen in Indonesien an die Macht der Jamu-Medizin und trinken eben hauptsächlich das typisch gelbe Getränk… den Jamu Kunyit Asam.

Das in Indonesien sehr beliebte knallgelbe Getränk enthält vor allem viel Kurkuma und traditionell noch Galgant. Wobei es hier viele verschiedene Rezepte gibt, mit jeweils unterschiedlichen Sorten Ingwer und Galgant. Zusätzlich kommt noch etwas Limettensaft und für die Süße etwas Tamarindnepaste hinzu. Entweder wird das ganze mit Wasser oder Kokoswaser gekocht. Die Einheimischen verwenden das Wundergetränk für alle Arten von Krankheiten… Fieber, Übelkeit, Krämpfe und Dengue (ein durch Moskitos ausgelöstes Tropenfieber).

Viele Menschen, vor allem hier auf Bali, trinken jeden Tag Jamu Kunyit Asam in kleinen Mengen, um gesund zu bleiben. Denn Jamu gibt Dir Energie, reinigt deinen Körper und stärkt durch die vielen Vitamine dein Immunsystem. Eben ein wahres Wundermittel!

jamu

Dir gefällt dieses Rezept? Sag' es weiter:
Zutaten für: 1 Liter
Zubereitungszeit: 15 Minuten

120g Kurkuma, frisch

120g Ingwer oder Galgant

1000ml Wasser

80ml Limettensaft

3-5 EL Agavendicksaft

Anleitung
  1. Den Kurkuma und Ingwer gründlich waschen und in grobe Scheiben schneiden. Zusammen mit 700ml Wasser circa 10 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Limetten auspressen. Den „ausgekochten“ Kurkuma und Ingwer in einem High Speed Blender geben und sehr fein mixen. (Circa 5 Minuten laufen lassen!)
  3. Den Saft durch ein feines Sieb geben und mit dem Limettensaft vermischen. Anschließend mit dem Agavendicksaft abschmecken, abfüllen und kalt stellen.
TIPP
  • WICHTIG!!! Benutzt nur einen Blender mit Glasbecher! Sollte Euer „Mixbecher“ aus Kunststoff sein, kann es passieren, dass sich der Becher komplett gelb färbt. Falls Ihr sagt: „Mir egal!“… dann sofort nach der Benutzung KALT abspülen und mit hochprozentigem Alkohol reinigen. Dann könnte es klappen, dass ihr Euren Mixer wieder von der gelben Farbe befreit.
  • Am besten jeden Morgen ein kleines Glas Jamu !
  • Traditionell wird der Jamu mit unterschiedlichen Sorten Ingwer und Galgant hergestellt. Der „normal“ bei uns erhältliche Ingwer funktioniert aber auch wunderbar.
  • Beim Agavendicksaft müsst Ihr einfach probieren, wie Ihr den Jamu haben möchtet. Eher süß oder eher schärfer und spritziger.
  • Der Saft hält sich circa ein – zwei  Woche im Kühlschrank.